• Jede Woche einen Tag Urlaub - der wirkliche Ruhetag

    Jede Woche einen Tag Urlaub - der wirkliche Ruhetag

    Kennen Sie den besonderen Tag, der als Ruhe-Tag entworfen wurde? Ein Tag pro Woche, an dem der ganze Mensch neu "auftanken" kann - ein geniales Konzept! Geht das überhaupt, einen Tag lang ohne Arbeitsdruck sein? Ja! Wir vom Newstartcenter erleben es mit vielen anderen zusammen. Entdecken sie hier das Geheimnis des besonderen Tages, der Jahrtausende überdauert hat und der noch heute für unser Wohlbefinden zur Verfügung steht.

Dienstag, 15 November 2016 – 12:28 Uhr

Jede Woche einen Tag Urlaub - der wirkliche Ruhetag

Jede Woche einen Tag Urlaub - der wirkliche Ruhetag

Kennen Sie den besonderen Tag, der als Ruhe-Tag entworfen wurde? Ein Tag pro Woche, an dem der ganze Mensch neu "auftanken" kann - ein geniales Konzept! Geht das überhaupt, einen Tag lang ohne Arbeitsdruck sein? Ja! Wir vom Newstartcenter erleben es mit vielen anderen zusammen. Entdecken sie hier das Geheimnis des besonderen Tages, der Jahrtausende überdauert hat und der noch heute für unser Wohlbefinden zur Verfügung steht.

Aktivität und Ruhe - Rhythmen in unserem Leben

Wir Menschen sind biologisch einfach so angelegt, am Tag aktiv zu sein und in der Nacht zu ruhen. Viele Vorgänge in unserem Körper sind von diesem Tag-Nacht-Wechsel abhängig. Aus diesem Grund ist die Einhaltung der Nachtruhe auch ein wesentlicher Gesundheitsbaustein. (Warum das so ist, erfahren Sie demnächst in einem anderen Beitrag.)

Rhythmen - an Gestirnen ablesbar

Tag und Nacht stellen aber nur einen wichtigen Rhythmus in unserem Leben dar.

Es gibt darüber hinaus noch andere sich wiederholende Vorgänge, die unser Leben beeinflussen. Da sind z. B. der Monat mit dem Monatszyklus und das Jahr mit den Jahreszeiten. Auch hier beobachten wir den Wechsel zwischen Aktivität und Ruhe (z. B. Sommer - Winter). Wie der Tag-Nacht-Wechsel stehen interessanterweise auch der Monat und die Jahreszeiten mit der Bewegung von Himmelkörpern in Zusammenhang.

Ein Rhythmus ohne direkten Bezug zur Bewegung von Himmelsköpern

Es gibt jedoch einen uralten, wiederkehrenden Zeitabschnitt, der sich nicht in der Bewegung der Himmelskörper wieder finden lässt. Dieser Zeitabschnitt fällt uns vielleicht gar nicht auf, weil er für uns völlig selbstverständlich vorhanden ist. Und dieser Zeitabschnitt enthält ebenso wie Tag und Nacht einen Wechselrhythmus zwischen Aktivität und Ruhe. Ihn zu beachten, ist für unser Wohlbefinden und unser ganzes Sein von großer Wichtigkeit. Schon erraten?

Es ist: die Woche.

Die Woche besteht aus 7 Wochentagen. Dabei kennen wir sechs Arbeitstage und einen Tag der Ruhe.

Nach sechs Tagen der Arbeit und Anstrengung braucht der Mensch jede Woche, am siebten Tag also, einen Ruhetag. Der Grund dafür muss in einer Gesetzmäßigkeit liegen, die jenseits menschlicher Gestaltungsfreiheit liegt.

Sieben-Tage-Rhythmus in uns?

Versuche diesen 7-Tage-Rhythmus in einen anderen Rhythmus zu verändern z. B. in eine 5- oder 10-Tage-Woche (1789 in Frankreich oder 1929 in Russland) sind einfach gescheitert. Die Arbeitsergebnisse wurden schlechter. Die Gesundheit der Menschen wurde in Mitleidenschaft gezogen und das "Projekt" wurde beendet.

Siebe-Tage-Rhythmus in der modernen Wissenschaft

Die Wissenschaftler der so genannten Chronobiologie beschäftigen sich mit der Zeitabhängigkeit von Vorgängen in lebenden Organismen. Sie haben inzwischen auch einige Sieben-Tage-Rhythmen in den körperlichen Vorgängen bei Lebewesen entdeckt, z. B. bei der Körpertemperatur, der Kortisolausschüttung, dem Blutdruck und der Anzahl roter Blutkörperchen. Diese Entdeckungen bestätigen, dass der Körper in seinen Funktionen neben dem Tag- Nacht-Rhythmus und anderen periodisch wiederkehrenden Erscheinungen (Herzschlag, Atmung, Monatszyklus, ...) auch einem Wochenrhythmus folgt. Durch aufwändige Untersuchungen (Weltraumlabor) hat man heraus gefunden, dass diese Rhythmen in erster Linie nicht von außen gesteuert werden, sondern im Körper selbst angelegt sind. Biologen und Mediziner sind sich einig, dass die Beachtung dieser angelegten Rhythmen Auswirkungen auf die Gesundheit des Menschen hat.

Sechs Tage Arbeit, ein Tag Ruhe - wozu?

Wir müssen zunächst die Ursache oder den Grund für diesen Rhythmus entdecken. Dann können wir die Frage beantworten, was uns die Beachtung des Wochenrhythmus bringt.

Der Körper ist ein erstaunliches und geniales Regelwerk. Glaubt man den Aussagen von Mathematikern, dann kann sich so etwas unmöglich aus Zufallsereignissen entwickelt haben. Bei der Suche nach einer Antwort stoßen wir dabei an gewisse Grenzen, denn den Wochenrhythmus gibt es schon länger als wir oder unsere Urgroßeltern leben. Wir kennen ihn aus wichtigen geschichtlichen Quellen. Und das reine Vorhandensein der komplexen Funktionen unseres Körpers und der entdeckten Rhythmen geben uns keine Information über die Herkunft unserer Sieben-Tage-Woche.

Ursprung der Woche

Wenn wir uns die Fragen stellen: Woher haben wir den Wochenrhythmus? Wie wurde er festgelegt? Und wie kommt es, dass er sich über Jahrtausende unverändert gehalten hat? hilft uns ein Blick weit in die Vergangenheit. Bei genauer Untersuchung dieses Themas stößt man auf folgende Entdeckung:

Wir finden die Sieben-Tage-Woche in den Quellen auf denen sich unter anderem der Glaube des Christentums gründet. Eine einfache aber für moderne Menschen oft erstaunliche Erklärung dafür kommt interessanterweise aus der Heiligen Schrift, der Bibel. Dort steht der Bericht über den Ursprung der Sieben-Tage-Woche. Wir finden dort sogar die Erwähnung des Ruhetages und seine Bedeutung für uns Menschen. Sie können sich in Ihrer Bibel selbst davon überzeugen. (Hier finden Sie eine, falls Sie eine benötigen.) Die Textstellen sind folgende: Ganz am Anfang im ersten und zweiten Kapitel der Bibel sowie im 2. Buch Mose, Kapitel 20, Verse 8 bis 11. Sie können es auch hier nachlesen.

Der wöchentliche Ruhetag - Brücke zu Lebenssinn und -ziel

Dieser Bericht ist deutlich, und stellt bei genauer Betrachtung die Grundlage für unser gesamtes menschliches Wertesystem dar. Er macht für den ehrlichen Betrachter auf alle Fälle Sinn, denn er liefert uns gleichzeitig Antworten auf die wichtigen Fragen nach dem Woher, Wozu und Wohin des Menschen. Nur wenn diese Fragen lebensbejahend beantwortet sind, finden wir Frieden und innere Ruhe. Nebenbei bemerkt: Für unsere Gesundheit und unser Wohlbefinden ist die Beantwortung dieser Fragen von großer Bedeutung, denn jeder Mensch hat das Bedürfnis nach innerem Frieden und innerer Ruhe. Wir spüren diesen Wunsch manchmal zwar nur schwach, weil wir uns heute durch Vieles ablenken können. Aber trotzdem ist er da und seine Erfüllung wesentlich für unsere seelische Gesundheit und Ausgeglichenheit. -

Nachdenken - und mal ausprobieren!

Aber wir werden beim Durchdenken dieses Berichts auch herausgefordert, dem Text der Bibel zu vertrauen. Hören Sie auf die leise innere Stimme.

Der Film - mit dem deutschen Original-Text des Berichts

Auf den ersten Seiten der Bibel finden wir den Bericht über die erste Woche. Dort können Sie ihn also nachlesen. Oder - wenn Sie wollen -, schauen Sie sich doch einfach den unten angezeigten Film an, der mit dem Text aus diesem Bericht unterlegt ist. Vielleicht entdecken Sie dabei das Geheimnis für "jede Woche einen Tag Urlaub" - und noch mehr.

Die ersten Szenen des Films sollen die Zeit der Niederschrift des Berichtes darstellen. Gesprochen werden nur Texte aus der Bibel.

Dann aber hören oder lesen wir den Bericht nicht nur. Der nun aufwändig gestaltetete Film verhilft unserer Fantasie mit grandiosen Naturaufnahmen und eigens komponierter Musik, diese erste Woche nachzuerleben -  und zu staunen.

Der Film "Die Schöpfung - Die Erde ist Zeuge" zeigt die majestätische Schönheit der Welt, die Genialität und Liebe ihres Schöpfers. Fantastische Naturaufnahmen aus 5 Kontinenten regen zum Nachdenken, Staunen und Genießen an.

Die Kurzausgabe des Films im einfachen Format finden Sie auf dieser Webseite unten, die Full-HD-Version können Sie unter folgendem Link herunterladen: Die Schöpfung - Die Erde ist Zeuge Den gesamten Film erhalten Sie hier.

Die Woche und der siebte Tag als wahrer Ruhetag ist keine Erfindung des Menschen. Er ist der Tag des Schöpfers und der Begegnung mit ihm.

Da wir vom Newstartcenter den Segen aus der Beachtung dieses wirklichen Ruhetages Woche für Woche genießen, sagen wir es weiter und laden Sie ein, es doch auch zu probieren.

Selbst erfahren

Wir vom Newstartcenter können jedenfalls aus eigener Erfahrung bestätigen, wie wichtig es ist, den wöchentlichen Ruhetag zu beachten. Am siebten Tag der Woche, dem Samstag (Mittwoch= Mitte der Woche!) haben wir einen Tag ohne Arbeitsdruck. Dieser Tag befreit uns aus der Geschäftigkeit und wir können los lassen (auch im Kopf!). Das ist ganz entscheidend für die wahre Erholung. Diese funktioniert nur, wenn ich weiß: Ich bin ermächtigt, heute nicht arbeiten zu müssen, vielmehr noch: Ich werde aufgefordert am siebten Tag zu ruhen.

Konsequenz

Weil das so ist, haben wir auch die Bestellmöglichkeit in unserem Shop für diesen Tag ausgeschlossen. So können auch andere etwas von diesem Ruhetag erfahren und alles geschäftige Treiben darf ruhen. Wie gesagt, den Grund dafür erfahren Sie unter anderem im erwähnten Film.

Zeit übrig haben - das ZEIT-GSCHENK

Wir nehmen uns an diesem Tag Zeit, nein, wir haben Zeit, denn genau dafür ist dieser Tag eingerichtet: Zeit haben für Besinnung, zum Nachdenken, Zeit für Mitmenschen, für Geschöpfe und den Schöpfer. Eigentlich sollten alle Menschen von dieser Einrichtung erfahren. Der siebte Tag ist ja keine Erfindung des Menschen.

Gestaltungstipps geben wir Ihnen gerne und für Fragen dazu stehen wir Ihnen natürlich zur Verfügung. Nehmen sie mit uns Kontakt auf!

Und jetzt: Viel Freude beim Video!