• Süßkartoffelpfanne - Kochvorführung

    Süßkartoffelpfanne - Kochvorführung

    Wocheneinkauf schon geplant? Probieren Sie doch mal die Süßkartoffel. Mit der Süßkartoffelpfanne landen Sie bestimmt nicht nur bei Pflanzenköstlern einen Volltreffer. Wie, das sehen Sie hier.

Freitag, 13 Mai 2016 – 09:35 Uhr

FRÜHSTÜCKEN WIE EIN KÖNIG

FRÜHSTÜCKEN WIE EIN KÖNIG

Naturbelassen, einfach, reichhaltig und schmackhaft soll es sein - das Frühstück

Länger leben - Grund genug, um zu frühstücken!?

Bereits vor mehr als 35 Jahren haben die beiden amerikanischen Forscher Breslow und Belloc durch ihre 9 Jahre lang dauernde Untersuchung an ca. 6900 Personen in Kalifornien herausgefunden, dass sieben grundlegende Lebensgewohnheiten in engem Zusammenhang mit einem längeren Leben stehen. Neben ausreichendem Schlaf von 7-8 Stunden täglich, regelmäßigen Mahlzeiten und Vermeidung von Zwischenmahlzeiten, regelmäßiger Bewegung und Vermeidung von Alkohol und Rauchen sowie Einhaltung eines normalen Körpergewichts war ein entscheidender Faktor das tägliche Frühstücken. Sollte ein längeres Leben nicht Grund genug sein, sich über das Frühstück einmal Gedanken zu machen?

Vorteile eines täglichen Frühstücks

"1. Das Frühstück ist die erste und wichtigste Mahlzeit des Tages. Es bricht buchstäblich das “Fasten” nach der Nachtruhe. Das kommt z.B. auch in dem englischen Wort “breakfast” (Frühstück) zum Ausdruck, das ursprünglich sicherlich die Bedeutung des “Fastenbrechens” hatte.
Nach 12 bis 14 Stunden ohne Nahrungsaufnahme hat der Körper das Bedürfnis nach Ernährung, und zwar mehr als zu irgendeiner anderen Zeit des Tages. Die Energien müssen erneuert und die Körpergewebe mit Nährstoffen versorgt werden, mit Vitaminen, Mineralstoffen und Flüssigkeit, damit sie aufgebaut und gesund erhalten werden können. Große Mengen sind für die speziellen Körperfunktionen nötig, um den Körper für den Tag in Schwung zu bringen.
Mit einem guten Frühstück können Sie Ihre Arbeit besser verrichten. Sie können schneller reagieren, sind aufnahmefähiger und werden nicht so leicht müde.
Ohne Frühstück oder mit einem nur dürftigen Frühstück muss der menschliche Organismus auf die Körperreserven zurückgreifen, die nur für Notfälle bestimmt sind. Der Körper ist abhängig von der täglichen Bereitstellung der meisten Nährstoffe, besonders von Kohlenhydraten, Eiweiß, den B-Vitaminen und von Vitamin C.
Ohne ein angemessenes Frühstück verfügt der Körper über weniger Energie; Kopfschmerzen, übermäßige Ermüdung, und sogar Schwindel können die Folge sein; die körperlichen, geistigen und seelischen Kräfte sind vermindert.

2. Am Morgen haben Stress und Anspannung noch nicht begonnen, und nach der Ruhe der Nacht braucht der Körper nicht nur mehr Nahrung als zu irgendeiner anderen Mahlzeit des Tages, sondern er ist gewöhnlich auch in der Lage, mehr Nahrung zu verarbeiten als bei der zweiten oder dritten Mahlzeit. Die Organe und Drüsen des Verdauungstraktes sowie jeder andere Teil des Körpers funktionieren frühmorgens am besten. Geben Sie Ihrem Körper den Nutzen aus der Nahrung, wenn er ihn braucht!
Diejenigen, die auf ihr Gewicht achten sollten bedenken, dass ein gutes Frühstück einer kräftigen Abendmahlzeit vorzuziehen ist. Am Ende eines Tages nimmt die Aktivität gewöhnlich ab, und der Energiebedarf ist geringer. Überflüssige Kalorien werden als Fett gespeichert.
Magen und Darm haben eine wichtige Aufgabe bei der Verarbeitung aller Speisen zu erfüllen, deshalb müssen wir diese Organe auch richtig behandeln, wenn wir eine gute Arbeit von ihnen erwarten. Der ideale tägliche Speiseplan verlangt nach einem kräftigen Frühstück, einem Mittagessen und einem nicht zu späten, leichten Abendessen...

3. Die Frühstücksmahlzeit sollte…

nahrhaft sein und etwa 40 bis 50% des Tagesbedarfs an Nahrung decken.
Warum diese Empfehlung? Die von der Deutschen Gesellschaft für Ernährung (DGE) herausgegebene Empfehlung, den Tagesenergiebedarf auf fünf Mahlzeiten (1. Frühstück 25%; 2. Frühstück 10%; Mittagessen 30%; Nachmittag 10%; Abend 25%) zu verteilen, ist bei einer durchschnittlichen Kost, die keine Vollwertkost ist, empfehlenswert.
Bei einer Vollwertkost steht dem menschlichen Organismus ein komplexeres Nährstoffangebot (die Nährstoffdichte ist höher, d.h. mehr Nährstoffe in mengenmäßig weniger Nahrungsmitteln) zur Verfügung. Wegen des höheren Ballaststoffgehaltes ist auch der Sättigungswert sehr viel größer, so dass in der Regel kein Verlangen nach Zwischenmahlzeiten entsteht. Eine Vollwertkost sättigt nachhaltig, sie hält, wie man im Volksmund sagt, länger vor. Deshalb würde man sich mit einer Vollwertkost bei fünf Mahlzeiten überessen.
In einer Studie von Belloc und Breslow konnte ein Zusammenhang zwischen der Lebenserwartung und der Häufigkeit von Mahlzeiten festgestellt werden. Die Lebenserwartung lag bei den Männern, die zwei bis drei Mahlzeiten aßen, um sechs Jahre höher als bei denen, die Zwischenmahlzeiten aßen...

… appetitlich und ansprechend aussehen.
Ein gut geplantes und gut vorbereitetes Frühstück an einem schön gedeckten Tisch und in einer freundlichen Atmosphäre wird für Ihre Familie ein Anreiz sein, gerne an dieser wichtigsten Mahlzeit des Tages teilzunehmen.

... pünktlich zur Essenszeit fertig sein.
Das ist durch eine gute Planung möglich. Das Frühprogramm sollte genügend Zeit für ein gutes Frühstück einplanen.
Der Nutzen, den man von der Nahrung hat, hängt zum großen Teil davon ab, wie lange die Speise im Mund verbleibt. Gründliches Kauen und eine bequeme, entspannte Körperhaltung sind ein notwendiger Teil dieser Mahlzeit.
Bitte keinerlei Hast! Beginnen Sie die Vorbereitungen für das Frühstück am Tag oder Abend zuvor; stehen Sie einige Minuten eher auf. Wenn alle Familienmitglieder mithelfen, indem sie pünktlich sind und der Hausfrau etwas zur Hand gehen, wird der Arbeitsaufwand für jeden klein und die Mühe entsprechend gering sein.

… einfach und leicht zu essen sein.
Vermeiden Sie aufwendige Gerichte, die eine Vorbereitung bei Tisch erfordern, wie z.B. ungeschältes Obst oder Nüsse in der Schale, Nahrungsmittel, die langes Kauen erfordern oder kompliziert zu servieren sind. Bringen Sie einfache, schnelle, leicht zuzubereitende, aber reichliche und nahrhafte Menüs auf den Tisch!

... eine Familienmahlzeit sein.
Es ist gut, in Gemeinschaft zu essen. Wenn möglich, machen Sie das Frühstück zu einer Familienzeit.
Beginnen Sie den Tag mit den Dingen, die die wichtigsten Bedürfnisse des Lebens seelisch und körperlich abdecken: Andacht, familiäre Gemeinschaft, ein gutes Frühstück. Damit geben Sie Ihrem Tag einen guten Start, der den ganzen weiteren Verlauf des Tages positiv beeinflussen wird." 1) (mehr Informationen HIER: Frese, H. / Frese, M. / Gutschenreiter, I. (2016): Das große Handbuch der vegetarischen Vollwerternährung )

Hier nun ein paar Ideen und Rezepte für ein wohlschmeckendes und gesundes Frühstück: Frühstücksideen

1) Frese, H. / Frese, M. / Gutschenreiter, I. (2016): Das große Handbuch der vegetarischen Vollwerternährung. Freiamt: Newstartcenter, 2016, S. 372f)